"ungeschminkt"

feed-image Feed-Einträge

Veränderte Umstände erfordern veränderte Handlungsweisen! Aus diesem Grund hat sich der KOV entschlossen, regelmäßig in der Serie "ungeschminkt" zu aktuellen Entwicklungen Stellung zu nehmen und über konkrete Fälle zu berichten. Unangenehme (und oft erschreckende) Tatsachen müssen für alle sichtbar gemacht werden, ganz besonders soll der schon weit fortgeschrittene Rechtsbankrott öffentlich dokumentiert werden. [Weiterlesen...]

Dieser Beitrag informiert über die Reaktionen seitens der Politik zum Thema "Systemimmanente finanzielle Austrocknung der Masse der Bevölkerung" am Beispiel der zwei Mal zu hoch geschätzten Umsatzsteuereinnahmen für 2016 und zum Thema Mindestlohn.
Die vollständigen Diskussionen finden Sie hier:

https://www.kreditopferhilfe.net/de/schriftverkehr-zur-umsatzsteuerschaetzung
https://www.kreditopferhilfe.net/de/schriftverkehr-zum-mindestlohn

Mit diesem Beitrag und dem offenen Brief an die oberösterreichische Rechtsanwaltskammer sprechen wir vielen Betroffenen, Mitstreitern, Wegbegleitern und Unterstützern aus dem Herzen.

Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass der hier präsentierte Fall Ellmauer lediglich beispielhaft für tausende ist, die es jährlich in Österreich gibt. Wieder einmal zeigt sich das schauerliche Bild eines totalen Rechtsbankrotts.

Südtiroler VolksbankSämtliche Wissenschaftler, die in der Vergangenheit dieser Theorie widersprachen und versuchten die Allgemeinheit über die tatsächliche Wirklichkeit der Geldschöpfungspraxis aufzuklären, wurden systematisch aus der wissenschaftlichen Gemeinde ausgeschlossen und/oder durch mediale Verbrämung in den Mainstream-Medien mundtot gemacht. Die gängigste Praxis ist jene der "Verschwörungsspinner-Keule".

Nun gibt eine Südtiroler Volksbank zu, dass sie nicht das Geld der Sparer verleiht, sondern das Geld für Kredite ex novo erzeugt. Die daraus resultierende Verfügung des Exekutionsrichters Dr. Werner Mussner bestätigt die Praxis der Giralgeldschöpfung und beschreitet somit Neuland in der Rechtsprechung.

[Weiterlesen...]

Wir bedanken uns sehr herzlich für die zahlreichen Meldungen zur Beobachtung im Prozess rund um den mutmaßlichen IT-Systemfehler der Sparkasse Oberösterreich! Der für heute (26.09.2016) angesagte Prozesstermin wurde heute früh kurzfristig abgesagt, weil der Richter Dr. Benedikt Weixlbaumer leider erkrankt ist. So bleibt uns vorerst nur, Herrn Dr. Weixlbaumer gute Genesung zu wünschen!

Durch Ihr bisheriges Engagement bekommt die Causa die ihr gebührende öffentliche Aufmerksamkeit - und das ist ein äußerst wichtiger Beitrag dazu, dass auch in der Justiz das Bewusstsein dafür geschaffen wird, die Causa mit entsprechender Sorgfalt zu behandeln.

Das Interesse an Prozessbeobachtungen, vor allem im Zusammenhang mit fragwürdigem Agieren von Banken, steigt erfreulicherweise stetig. Aus diesem Grunde machen wir hier darauf aufmerksam, dass wir für die Information über Prozessbeobachtungen eine eigene Verteilerliste führen. Falls noch nicht geschehen, laden wir Sie herzlich ein, sich anzumelden bzw. den Anmeldelink  auch gerne an interessierte Mitmenschen weiterzuleiten!


Mit freundlichen Grüßen,

das Team des KOV Kreditopfervereins

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!
Sie können Mitglied werden, Spenden in bar per eingeschriebenem Brief an die Vereinsadresse senden oder auf nachfolgendes Konto überweisen.
BIC: RLNWATWW / IBAN: AT60 3200 0000 1189 1009
Herzlichen Dank!